KPNI-Coaching

Klinische Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI)


Was ist kPNI?

kPNI steht für klinische Psycho-Neuro-Immunologie. Sie ist eine anwendungsorientierte Verbindung von wissenschaftlichen Fachrichtungen, wie z.B. Psychologie, Neurologie, Immunologie, Endokrinologie und Bewegungswissenschaft.

 

Man kann auch sagen, es ist die Wissenschaft die Gesundheit als Ganzes sieht. Manchmal wird sie auch als „funktionelle Medizin“ bezeichnet.

 

Im Menschen gibt es ständig Wechselwirkung zwischen allen Organen und Organsystemen einerseits und der Umgebung, in der er lebt, andererseits. Die kPNI berücksichtigt diese Zusammenhänge und verbindet Ernährung, Bewegung und weitere biomedizinische Interventionen im Sinne einer individuellen Medizin.

 

Paradoxerweise werden Medizin und Forschung immer moderner – der Mensch aber nicht gesünder. Daher behandelt man in der kPNI nicht einfach die Symptome, der Therapeut begibt sich auf die Suche nach den Ursachen. Der Mensch wird dabei immer im Ganzen und mit seinem ganzen Lebensfilm betrachtet. Das Befinden steht vor dem Befund.

„Man muss das Unmögliche versuchen um das Mögliche zu erreichen.“

(Hermann Hesse)


Ablauf eines kPNI-Coachings

1. Gespräch & Anamnese

Dauer: ca. 90 Minuten.

Beim Erstgespräch erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen einen „Lebensfilm“, der uns mögliche Ursachen für Symptomatiken aufzeigt. Dabei arbeite ich nicht nach einem vorgefertigten Fragenkatalog, sondern orientiere mich an Ihrer individuellen Lebensgeschichte.

 

Wenn nötig ziehe ich weitere Untersuchungen zur genaueren Ursachenforschung heran. 

 

2. Therapieplan

Anhand der gewonnenen Daten erstelle ich einen Therapieplan. Im Rahmen des Coachings sind mir Erklärungen sehr wichtig, da Sie selbst einen erheblichen Beitrag zu Ihrer Genesung beitragen können und müssen.

3. Folgetermin

Dauer: ca. 60 Minuten.

Nach ca. 8 Wochen vereinbaren wir ein Folgegespräch. Mein Ziel ist es, einen Weg für Sie zu erarbeiten, der Ihnen einen gesunden Lebensstil – angepasst an Ihre Lebenssituation – ermöglicht.